Musik online

Author: Martin Cole

Eine große Errungenschaft des digitalen Zeitalters ist zweifelsohne Musik, die man online kaufen kann. Wer braucht schon ein Medium wie eine CD oder eine Speicherkarte, wenn eine breitbandige Datenleitung ins Internet zur Verfügung steht? Bleibt jedoch die Frage nach dem Anbieter, der einen günstigen und komfortablen Download anbietet.

Apple iTunes

Einer der beiden Platzhirsche bietet sich vor allem für jene Musikfans an, die einen Apple iPod ihr Eigen nennen. Die Musik wird nämlich hauptsächlich im verschlüsselten AAC-Format angeboten, auch wenn gegen Aufpreis eine unverschlüsselte Version ausgewählt werden kann. Mit iTunes bietet Apple eine integrierte Lösung: Sowohl kann Musik erworben werden, als auch die Mediathek verwaltet werden sowie die erworbene oder von CD eingelesene Musik auf den iPod übertragen werden. Andere Player lassen sich leider nicht mit iTunes zu einer Zusammenarbeit überreden, es ist eine geschlossene Plattform. Dort bliebe nur der umständliche, aber legale Weg, die Musik auf eine CD zu brennen, und diese erneut einzulesen – Ein Zwischenschritt, der nicht gerade die Klangqualität erhöht.

Musicload

Ein ähnlich großes Musikangebot und auch ähnliches Preisniveau bietet der deutsche Anbieter Musicload. Die Website erlaubt unverschlüsselte Downloads, die auf allen Playern wiedergegeben werden können – Und natürlich auch in iTunes importiert werden können. Mitunter sind auch Gutscheine für das Musicload-Portal zu finden, sodass es auf jeden Fall einen Versuch wert ist, ein paar Titel oder ein Album zu kaufen.

Musik unterwegs laden

Neue Technik bringt neue Möglichkeiten: Wer z.B. ein iPhone oder auch iPad sein Eigen nennt, lädt nicht nur von Zuhause aus Musik, sondern kann dies auch unterwegs im Zug oder im Schwimmbad machen. Gerade beim iPad, das ohne Mobilfunkvertrag angeboten wird stellt sich die Frage nach einem günstigen Datentarif, der nicht am Monatsende für unangenehme Überraschungen sorgt, aber auch flexible Up- & Downgrades ermöglicht. Wenn Flexibilität gefragt ist, sollte man sich UMTS-Flatrates anschauen, die einen kostenfreien monatlichen Wechsel ermöglichen. Anbieter stellen hier speziell fürs iPad benötigte MicroSIM zur Verfügung.